Choreographierte Begegnung von Mutter und Tochter

Tanz-Theater-Premiere auf dem Spielplan des Theaters Bremen im Brauhaus: "Bravehearts" heißt das Stück von Haus-Choreograph Samir Akika – und es handelt sich dabei nicht um eine Bühnenfassung des Spielfilms "Braveheart", aus der Mitte der 1990er Jahre mit Mel Gibson und Sophie Marceau, einem historischen Drama aus den schottischen Highlands – sondern um die Fortsetzung einer Idee, die Akika vor gut einem Jahr mit dem Stück "Pink Unicorns" gezeigt hat. Damals war es ein kubanischer Vater, professioneller Tänzer, der in dem Stück die Alltagsprobleme mit seinem Sohn, kein Tänzer, vor Publikum tänzerisch aufgearbeitet hat. Reality-Dance sozusagen. Diesmal nun stehen Mutter – professionelle Tänzerin – und Tochter auf der Bühne. Marcus Behrens hat kurz vor der Premiere mit den beiden Frauen gesprochen.
  • Autor/-in:Marcus Behrens
  • Länge:4:27 Minuten
  • Datum:Freitag, 18. Oktober 2019
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei
Mehr zum Thema: