"Hygienedemos" einschränken?

Am 1. August demonstrierten etwa 17 bis 20. 000 Menschen in Berlin gegen die Corona-Kontaktbeschränkungen. Sie fühlen sich bevormundet, in ihren Grundrechten beschritten. Die allgemeine Stimmung ist angespannt, Presse-Vertreter werden beschimpft und bedroht, Polizisten verletzt. Über die Demonstration ein Gespräch mit Andreas Zick, er leitet das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld.
  • Autor/-in:Anja Goerz
  • Länge:5:51 Minuten
  • Datum:Dienstag, 4. August 2020
  • Quelle:Bremen Zwei