Jugend ohne Gott

Generationskonflikt ist eins der Themen der Stunde. Und "Jugend ohne Gott" gehört zu den meistgespielten Stücken des Jahres. Die Romanvorlage Ödön von Horváths stammt aus dem Jahre 1937, veröffentlicht im Exil. In Deutschland wo die Handlung spielt, hatten die Nazis bereits das gesellschaftliche Klima vergiftet. Jetzt hat sich die Jugendsparte des Theaters Bremen den Stoff vorgenommen, unterstützt vom Ensemble des Schauspiels. Unsere Theaterkritikerin Christine Gorny war bei der Premiere im Brauhaus dabei.
  • Autor/-in:Wolfgang Rumpf im Gespräch mit Christine Gorny
  • Länge:4:40 Minuten
  • Datum:Sonntag, 8. Dezember 2019
  • Sendereihe:Der Sonntagmorgen
  • Quelle:Bremen Zwei
Mehr zum Thema: