Die große Unübersichtlichkeit

Kriminalität, Krieg, Terrorismus und Krisen schüren Ängste. Das Bedürfnis nach Sicherheit wächst. Aber, wie wichtig ist die subjektive Wahrnehmung von Sicherheit, wie groß ist die gesellschaftliche Verunsicherung und welchen Einfluß haben die Sozialen Medien darauf? Ein Gespräch mit der Soziologin Patricia Schütte.
  • Autor/-in:Patricia Schütte;Marion Cotta
  • Länge:5:49 Minuten
  • Datum:Sonntag, 19. Januar 2020
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei